Hauptschule, Edemissen Modul 5 2014

Datenschutz und Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um Ihnen den Besuch so angenehm wie möglich zu machen. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies automatisch zu und erklären sich mit unserer Erklärung zum Datenschutz.
logohs_60px.gif

Mühlenbergschule

-Hauptschule-

Fotoleiste Foto 0 Fotoleiste Foto 1 Fotoleiste Foto 2 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 4

Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen im 9. Jahrgang.

Mareike+Heinecke+rund.gif

Mareike Heinecke berichtet.

Vom 24.02. bis 28.02.2014 hatten wir zusammen mit der Kreisvolkshochschule Peine eine Projektwoche rund um das Thema Bewerbung.
basename(../../../bilder/Archiv/2014/Modul+5+01.jpg)
Am ersten Tag stellten sich die Leute von der Kreisvolkshochschule vor. Auch wir stellten uns zuerst alle vor und danach sollten wir unsere Wünsche und Erwartungen für diese Woche aufschreiben. Später mussten wir einen Arbeitstag von 2025 aufschreiben. Dann bekam jeder einen Selbsteinschätzungsbogen, den wir ausfüllten. Danach mussten wir noch einen Fremd­ein­schät­zungs­bog­en für einen Mitschüler ausfüllen. In den letzten Stunden kam noch eine Frau vom Roten Kreuz zu uns, die hat uns über den Betrieb und den Beruf Pflege informiert. Am Ende mussten wir noch sagen, wie der Tag uns gefallen hat. Danach war der erste Tag der Woche zu Ende.
basename(../../../bilder/Archiv/2014/Modul+5+02.jpg) Am nächsten Tag mussten wir uns in einen Kreis stellen und sagen wie es uns geht und was für Hobbys wir haben. Später haben wir einen Einstellungstest in kleinen Gruppen bearbeitet und danach haben wir den Test noch besprochen; aber nicht ganz zu Ende. Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt und sollten einen Turm aus Papier bauen, der ein mit Steinen gefülltes Glas tragen musste. Am Ende kam wieder ein Betrieb zu uns, der uns über den Beruf Landschaftsgärtner aufgeklärt hat. Zum Schluss haben wir wieder gesagt, wie uns der Tag gefallen hat und dann konnten wir gehen.
basename(../../../bilder/Archiv/2014/Modul+5+03.jpg)
Am Mittwoch, mussten wir Hände auf ein DinA 4 Blatt zeichnen. In die Hände schrieben wir dann die Eigenschaften, die wir haben und die zu unseren Wunschberuf passen. Danach stellten wir unsere Hände vor. Anschließend haben wir noch den Einstellungstest von gestern zu Ende besprochen. Dann folgte das Telefontraining. Dort mussten wir unseren Namen nach der amtlichen Buchstabiertafel buchstabieren. Zum Ende hin gab es noch einen Vortrag von OBI. Danach besprachen wir wieder, wie uns der Tag gefallen hat und daraufhin konnten wir gehen.
basename(../../../bilder/Archiv/2014/Modul+5+04.jpg)
Am Donnerstag besprachen wir den Selbst- und den Fremdeinschätzungsbogen vom ersten Tag. Später gestalteten wir eine Collage von guten und schlechten Bewerbern. Dann kam noch ein Berufsberater. Mit dem übten wir Vorstellungsgespräche . Jeder musste zwei Fragen beantworten. Zum Schluss sprachen wir noch über Lebensläufe und über Bewerbungsanschreiben. Auch Bewerbungsmappen haben wir uns noch angeschaut. Dann folgte die Reflexion des Tages und danach konnten wir gehen.
Am letzten Tag sprachen wir über Bewerbungsfotos. Das zweite Thema war das Vorstellungsgespräch. Dort mussten wir Fragen, die in einem Vorstellungsgespräch vorkommen, beantworten und auch selber welche aufschreiben. In einem Sitzkreis haben wir einen Koffer gepackt, mit allem was wir in der Woche gemacht haben. Zum Schluss gab es noch ein Vortrag vom Steinmetz und danach war auch schon der letzte Tag zu Ende.
basename(../../../bilder/Archiv/2014/Modul+5+05.jpg)
Ich fand die Woche sehr interessant und informativ. Das Telefontraining war neu für mich und jetzt weiß ich auch, welche Fotos gut und welche schlecht für eine Bewerbungsmappe sind.

Text: Mareike Heinecke, 19.03.2014